Gottesdienste

 

Auflagen für Gottesdienste sind Hygieneempfehlungen gewichen

Nach unserer Kirchenverfassung sind Pfarramt und Kirchenvorstand für die Gottesdienste verantwortlich.

Besondere Auflagen und Beschränkungen für den Bereich Gottesdienst gibt es nicht mehr. Die hannoverschen Landeskirche gibt den Verantwortlichen in den Gemeinden sogenannte Hygieneempfehlungen an die Hand, mit denen das Risiko einer Corona-Infektion in bestimmten Situationen möglichst gering gehalten werden kann.

Menschen, die aufgrund ihrer persönlichen Situation noch keine Gottesdienste besuchen möchten, wird empfohlen, die medialen Angebote in Rundfunk, Fernsehen und Internet für Gottesdienste und Andacht zu Hause zu nutzen.

Auf der Internetseite der Evangelischen Kirche in Deutschland finden sie unter dem Titel "Kirche von zu Hause – Alternativen (nicht nur) in Zeiten von Corona" Hinweise zu Angeboten für PC, Tablet und Smartphone.

Energiekriese hat Einfluss auf die Gottesdienste

Corona, Klima, Energie! Das eine ist noch  nicht vorbei, schon werden wir von der nächsten Kriese betroffen. Die Energieknappheit und die daraus folgende Verteuerung von Strom, Gas und Öl, aber auch vieler Güter unseres täglichen Bedarfs zwingen zum Handeln.
Damit genug Gas für diesen Winter vorhanden ist, um wichtige Bereiche, wie das Gesundheitswesen, die Produktionen wichtiger Güter unseres täglichen Bedarfs, aber auch die privaten Haushalte zu versorgen, sind wir in allen Bereichen zum Sparen aufgefordert. Anfang September hat auch unsere Landeskirche die entsprechenden Verordnungen und Handlungsmaßnahmen an die Gemeinden und Einrichtungen verschickt. Nachzulesen sind sie unter
www.landeskirche-hannovers.de/evlka-de - dort auf "Umgang mit der Energiekriese im kirchlichen Leben" klicken.
Für uns bedeutet das, die Temperaturen in unseren Gebäuden (Kirchen und Gemeindehäusern) zunächst um 1 Grad herunterzufahren. Die Außenbeleuchtungen werden weitestgehend abgeschaltet. Gottesdienste werden wir, so möglich, im Winter teilweise wieder in die Gemeindehäuser verlegen. So es keine besonderen Anlässe und Feiertage sind, feiern wir am Sonntag jeweils nur noch einen gemeinsamen Gottesdienst für die beiden Gemeinden Pewsum und Woquard.

Gottesdienste finden im Wechsel zwischen den beiden Kirchen Pewsum und Woquard statt. Der Gottesdienst beginnt in der Regel um 10.15 Uhr.

Bei besonderen Anlässen und Feiertagen wird von dieser Regel abgewichen.

Vom 8. Januar 2023 bis voraussichtlich 12. März  werden die Gottesdienste in Pewsum im Gemeindehaus gefeiert.

/kg_pewsum_woquard/termine

Gottesdienstplan für Pewsum und Woquard