Gottesdienste

 

Gottesdienste unter Auflagen möglich

Nach unserer Kirchenverfassung sind Pfarramt und Kirchenvorstand für die Gottesdienste verantwortlich. Beide haben entschieden, die Empfehlung der Landeskirche anzuwenden.

Danach sind Gottesdienste möglich, unterliegen aber strengen Auflagen.

In beiden Gemeinden werden jeden Sonntag Gottesdienste gefeiert. Leider ist der Gemeindegesang nicht erlaubt. Die Choräle werden in der Regel von der Orgel gespielt. Der Liedtext wird entweder auf Liedblättern ausgegeben oder auf eine Leinwand projeziert. Neuere Kirchenlieder, z.B. aus dem Beiheft "freiTöne", werden in der Regel auf Gitarre oder Piano gespielt und auch vorgesungen.

Menschen, die aufgrund ihrer persönlichen Situation noch keine Gottesdienste besuchen möchten, wird empfohlen, die medialen Angebote in Rundfunk, Fernsehen und Internet für Gottesdienste und Andacht zu Hause zu nutzen.

Auf der Internetseite der Evangelischen Kirche in Deutschland finden sie unter dem Titel "Kirche von zu Hause – Alternativen (nicht nur) in Zeiten von Corona" Hinweise zu Angeboten für PC, Tablet und Smartphone.

Auch Gottesdienste anlässlich von Taufen, Trauungen und Beerdigungen sind erlaubt, allerdings unter den geltenden Hygienebestimmungen. Auskünfte erhalten sie beim Pfarramt.

Folgende Regelungen gelten für die Gottesdienste

Jeden Sonntag finden in beiden Kirchen unserer Gemeinden Gottesdienste statt.

Die Gottesdienste beginnen

  • in Woquard um 9.00 Uhr und

  • in Pewsum um 10.15 Uhr.

An Sonn- und Feiertagen, an denen nur ein Gottesdienst in Woquard gefeiert wird, beginnt dieser jeweils um 10.00 Uhr .

Da an Fest- und Feiertagen, sowie in den Monaten der Sommerferien, von dieser Ordnung abgewichen werden kann, empfiehlt es sich, auf unserer Internetseite unter "Gottesdienst-Termine" bei den jeweiligen Terminen nachzuschlagen.

Dort sind auch die Kindergottesdienste notiert.

Gottesdienstplan (unter Berücksichtigung der Ausnahmeregeln zu Corona-Zeiten)