Aktuelles

Vikarin Andrea Janssen-Zimmermann (ehem. Reiter) sagt "Tschüss Krummhörn" und "Moin Brookmerland"

Vor etwas mehr als zwei Jahren begann mein Vikariat bei Euch und Ihnen in Pewsum und Woquard. Doch diese Zeit sollte ganz anders werden als wir es erwartet hatten. Nach nicht ganz drei Wochen im Predigerseminar in Loccum hieß es für uns alle: "Lockdown - nichts geht mehr"!
Statt Kennenlernen und persönlichen Begegnungen gab es Sicherheitsabstand und Telefongespräche.
Gottesdienste und Gruppentreffen wurden abgesagt, Trauungen und Taufen verschoben und Trauerfeiern auf den kleinsten Kreis reduziert.
Doch trotz aller Beschränkungen fanden wir neue Wege um das Evangelium zu verkündigen und zueinander Kontakt zu halten: Andachten für Zuhause wurden verteilt, es gab Grüße zu Ostern und die Gottesdienste (als sie wieder stattfinden durften) fanden ein anderes Format, von dem sich Einiges bewährt hat.
Not macht eben erfinderisch, wir wurden herausgefordert und aus unserer Komfortzone geholt.
Dieses Corona-Vikariat hat mir aber vor allem gezeigt, dass es auch in Krisenzeiten mit dem Beistand Gottes immer wieder und weiter vorangeht:
Habe ich dir nicht geboten: Sei getrost und unverzagt? Lass dir nicht grauen und entsetze dich nicht; denn der HERR, dein Gott, ist mit dir in allem, was du tun wirst.
Diese Worte, die an Josua gerichtet waren, sind mir während der Gemeindezeit besonders wichtig geworden. Es war nicht immer alles einfach und unkompliziert, doch mit Zuversicht und Hoffnung ging alles dann doch irgendwie.
Und auch nicht zu vergessen: Auf dem Weg durch das Vikariat war ich nie alleine unterwegs, immer standen mir (neben Gott) tolle Menschen mit Rat und Tat zur Seite, haben mir geholfen, mir Inspirationen und Tipps gegeben und sich auf mich eingelassen - das ist nicht selbstverständlich! Vielen Dank für die schöne Zeit mit und bei Euch/Ihnen ❤

Das Examen ist inzwischen in trocknen Tüchern. Im Juli geht es für mich in den Probedienst nach Rechtsupweg und Siegelsum.

Gottesdienst zur Verabschiedung

Der Gottesdienst zur Verabschiedung von Andrea Janssen-Zimmermann findet am Sonntag, 12. Juni um 10.00 Uhr in der Marienkirche Woquard statt.

Im Anschluss wird zu einer Teetafel im Gemeindehaus Woquard eingeladen.

Der neue Kirchenbote ist fertig

Die neue Ausgabe unseres Gemeindebriefs wird in den kommenden Tagen an die Haushalte verteilt.Wer schon mal einen Blick reinwerfen möchte, kann dieses auch in der Downoad-Ausgabe tun. Allerdings werden keine Personendaten mit ausgegeben.

Gottesdienste in Pewsum und Woquard

Nach den neuen Corona-Bestimmungen ist ein Anwesenheitsnachweis der Gottesdienstbesuchenden nicht mehr zu führen. Die LUCA-App wird nicht mehr verwendet. Als Alternative bieten wir einen sogenannten QR-Code für die Corona-Warn-App an. Damit ist eine freiwillige Registrierung vor dem Gottesdienstbesuch möglich.

Gleiches gilt auch für die Gemeindehäuser in Pewsum und Woquard. Im Eingangsbereich des Pewsumer Gemeindehauses liegt eine Vorlage für den Code aus.

Blumensamenautomat am Gemeindehaus in Woquard (Fotos: O. Wittmer-Kruse)

Selbst zum Bienenretter werden

Einen Blumensamenautomat wurde als Öko-Projekt am Gemeindehaus Woquard (Anner Hörn) angebracht. Für 50ct kann dort eine Wildblumensamen-Mischung gezogen werden, aus der Pflanzen hervorgehen, die von unterschiedlichen Insekten wie Wildbienen und Schmetterlingen als Nahrungsquelle genutzt werden. Damit hat unsere Kirchengemeinde Woquard das zweite Jugend-Öko-Projekt des Kirchenkreisjugenddienstes Emden-Leer unter dem Hashtag #blumensamenautomat abgeschlossen. Der erste derartige Automat wurde 2 Wochen zuvor am Gemeindehaus Stiekelkamp angebracht.

Die Jugendlichen nutzten damit die Corona-bedingte Jugendarbeitspause, um alte, ausgemusterte Kaugummiautomaten upzucyceln und einem neuen Verwendungszweck zuzuführen.

Gleichzeitig wird durch die Aussaat der ergiebigen Samenmischung die Biodiversität gefördert. Pro Quadratmeter Fläche werden nur 1g Saatgut benötigt. Am Besten wird es leicht in die Erde eingeharkt und leicht feucht gehalten.

Jetzt heißt es nur noch Saatmischung ziehen und selbst zur Bienenretterin oder zum Bienenretter werden. Und wenn sich erste Erfolge zeigen, freut sich der Kirchenbote über Bilder dazu.

Aus besonderem Anlass

Corona-Epidemie erfordert konsequentes Handeln

Viele Maßnahmen, Regeln, Vorschriften und Handlungsempfehlungen sind inzwischen gelockert. Die Pflicht zum Tragen von Mund- und Nasenbedeckung (z.B. FFP2-Maske) gilt nur noch für wenige Bereiche.

Die Handlungsempfehlungen der hannoverschen Landeskirche für die Gemeinden und Einrichgungen sind inzwischen in Hygieneempfehlungen umgewandelt worden.

https://www.landeskirche-hannovers.de/evlka-de/presse-und-medien/nachrichten/2020/02/2020-02-28_2

Die Kirchenvorstände sind für die Umsetzung von Maßnahmen in besonderen Situationen verantwortlich. Das bedeutet u.a., dass bei Gottesdiensten und Veranstaltung mit einer hohen Zahl von Teilnehmenden das Tragen von Mund- und Nasenbedeckung außerhalb der Sitzplätze gilt.

Auf der Seite Gottesdienste finden sie weitere Informationen und den jeweils aktuellen Gottesdienstplan.

Die Informationen werden so schnell wie möglich auf unserer Homepage aktualisiert.
 

Pastor Andreas Jäckel
Burgstraße 21
26736 Krummhörn Pewsum
Tel.: 0 4923 99 02 17
Fax: 0 4923 99 02 18

Diakon Olaf Wittmer-Kruse
Tel.: 04927 2139909
Fax: 04927 239010

Gottesdienste und Veranstaltungen